Ein Aufruf zur Vernunft!

Sehr geehrte Herrschaften, Hobbypiloten, RC-Piloten und Piloten der Kopterszene:

Es häufen sich die Schlagzeilen über gefährliche Annäherungen von unbemannten Luftfahrzeugen gegenüber bemannter Luftfahrzeuge. Bitte bedenken Sie welchen unvorstellbaren Schaden Sie mit einer noch so kleinen "Drohne" im Fall einer Kollision verursachen können, kaum auszudenken wäre das bemannte Flugzeug nicht oder nur mehr bedingt steuerbar! Niemand kann ermessen, welche Folgen dies für Sie oder unbetroffene Personen oder Sachen haben könnte.

Ich appeliere daher an Ihren Menschenverstand Ihr uLFZ nur in völlig unbedenklichen Gebieten oder Bereichen zu betreiben. Dies ist im geringsten Fall schon auf die Höhe bezogen, ungeachtet dessen, dass das Luftfahrtgesetz eine maximale Höhe von 150m über Grund zulassen würde. Brechen Sie Ihren Flug auf jeden Fall unmittelbar ab, wenn Sie Motorengeräusche (tief fliegender Hubschrauber auf einer Rettungsmission) wahrnehmen. Meiden Sie Flugfelder, Flugplätze und Flughäfen. Beachten Sie zudem die Konsequenzen wenn Sie Ihre zugelassene Drohne nicht im Rahmen Ihres Luftfahrtbescheides betreiben.

 

Die Sicherheit wird es Ihnen danken!